Mit dem Lauch hat alles angefangen ... Doch diese Geschichte erzählen wir Dir ein anderes Mal! Der Lauch ist unsere Inspiration, unser Gewürz. Unser Motto: Wir machen aus jedem Lauch einen Zauberstab!

All posts by Lauch

Review ‹Tag der offenen Tür›

What a day!

Der Tag begann schon mit strahlendem Sonnenschein und endete mit einem lauen Sommerabend, kaum zu toppen, – aber dazwischen, da war es noch viel besser!

Wir durften viele tolle, spannende und inspirierte Menschen im forumZUKUNFT empfangen an diesem Tag! Zusammen haben wir viel reflektiert, Lösungsansätze ausgetauscht, uns wohlwollend bestärkt und unsere Rollen für eine enkeltaugliche Zukunft gesucht.

Renata und ich sind total bestärkt und beschwingt aus diesem Tag. Allen Beteiligten danken wir ganz herzlich für ihr Kommen, ihre Offenheit und die Experimentierfreude!

Diese kurzen intensiven Workshops haben schon wieder neue Angebotsideen bei uns ausgelöst. Ihr hört sicher schon bald etwas dazu …

Ich empfehle das Team um Felicitas Hoegger und Renata Togni von Herzen für alle, die einen Aussenblick auf die berufliche oder persönliche Situation möchten. Es bietet nicht einfach ein 08/15 Coaching an, sondern kitzelt in Ko-Kreation die besten Ideen und Lösungen aus dir heraus. Ich bin als grosses Mädchen mit einem breiten Grinsen von einem coolen Spieltag mit Freundinnen und als gestandene Berufsfrau mit glasklaren Aktionsschritten nach Hause geradelt.

Rose Marie Gasser Rist

Wir sind parat …

TADAAA …. – so siehts aus bei uns! Das forumZUKUNFT befindet sich in einem ehemaligen Bauernhaus in einem Stall. Wo vor 70 Jahren noch Kühe gemütlich ihr Heu zermalmten, wird nun an euren Zukunftsprojekten geschmiedet.
Ob stehend am Werktisch, am runden Retrotisch oder gemütlich auf dem alten Sofa – hier darf jeder sein Platz finden wo die Ideen am besten fliessen. Wir freuen uns auf euch!

Komm doch mal vorbei! Kurz reinschnuppern und Hallo sagen liegt immer drin!

Fortschritt besteht nicht in der Verbesserung dessen was war, sondern in der Ausrichtung auf das, was sein wird.

Khalili Gibran