Kategorie: Allgemein

Mitmach-Region
Kreuzlingen/Konstanz

Mitmach-Regionen entstehen, wenn Menschen sich zusammentun und gemeinsam vor Ort Lösungen für die drängenden ökologischen und sozialen Fragen unserer Zeit umsetzen.

Zusammen mit den 99 weiteren Mitmach-Regionen wird die Mitmach-Region Kreuzlingen/Konstanz – Thurgau und Bodensee nun beginnen ihre Wirkung zu entfalten!

Auf der ganzen Welt entstehen derzeit regionale Netzwerke, in denen Menschen sich der notwendigen ökosozialen Transformation ihrer Gemeinden selbst annehmen. Mitmach-Regionen machen diese Wandelbewegung im deutschsprachigen Raum sichtbar, um sie zu stärken und überregional zu vernetzen.

Neue Mitmachregion

Kreuzlingen/Konstanz – Thurgau und Bodensee

Das forumZUKUNFT freut sich als neue Mitmachregion von den Initiatoren ausgewählt worden zu sein! Herzlichen Dank!

Was bedeutet das für das forumZUKUNFT?

Zusammen mit den 99 weiteren Mitmach-Regionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden wir nun in einem Programm von der Mitmach-Organisation systematisch durch den Prozess begleitet.

Das Ziel:

  • Eine Bewegung sichtbar machen:
    Wir wollen zeigen, dass es schon ganz viele Lösungen gibt und noch mehr Menschen, die bereit sind, sich für eine zukunftsfähige Welt einzusetzen. Indem wir beides zusammenbringen, unterstützen wir einander darin, genau dort wirksam zu werden, wo es am meisten zählt: in der Region, wo wir Zuhause sind.
    Bist Du bereits tätig in einem solchen Projekt, einer Initiative tätig? Melde Dich bei uns!

  • Gemeinsam Lösungen finden:
    Manchmal muss man sich einfach zusammensetzen, vor allem wenn es um wirklich wichtige Themen geht. Und was gibt es Wichtigeres als die Zukunftsfähigkeit unserer Heimat?
    Der Wandel der Region liegt dir am Herzen? Ob als Privatperson, wenn du in der Verwaltung oder Regionalpolitik tätig bist, oder als Unternehmen.
  • Eine Mitmach-Konferenz organisieren:
    Schlüsselelement und Höhepunkt ist die Mitmach-Konferenz. Hier kommen Menschen zusammen, denen die enkeltaugliche Zukunftsentwicklung in der Region am Herzen liegt. Sie setzen sich an Thementischen zusammen, informieren und vernetzen sich, um gemeinsam konkrete Projekte voranzubringen. Unsere Mitmach-Konferenz wird im Frühjahr 2023 stattfinden.
    Bei der Mitmach-Region und der Konferenz braucht es viele Hände und Herzen, um alles am Laufen zu halten. Unterstütze uns mit deinem Engagement!

  • Die 17 globalen Nachhaltigkeits-Ziele der UNO (SDG’s) bekannt machen:
    Wir möchten die Menschen in unserer Region sensibilisieren und motivieren die Relevanz dieser Ziele wahrzunehmen und sich für sie einzusetzen.
    Ob als Privatperson, als Politik/Verwaltung oder als Unternehmen: Engagierte Mitdenker, die sich mit uns für die Zukunftsfähigkeit ihrer Region einsetzen wollen, können starke Treiber der ökosozialen Transformation sein. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung, als Sponsor oder Mitgestalter*in.

Du wünschst dir eine Welt, die für alle funktioniert?

Die auch unseren Enkel und Urenkeln noch eine Chance auf ein gutes Leben bietet? Du willst endlich aktiv werden und konkret dazu beitragen, dass die vielen Lösungen, die es bereits gibt, endlich umgesetzt werden?

Dann bist du hier genau richtig!
Wir bringen dich mit Menschen in deiner Umgebung zusammen,
die das gleiche wollen wie du und bereit sind, sich dafür einzusetzen.

Du willst die Zukunft in die Hand nehmen, auf DEINE Art und Weise?

Vier Wandel-Organisationen tragen das Projekt im Kern: (Mit herzlichem Dank!)

Pioneers of Change
Schweisfurth Stifung
WirundJetzt
Be the Change

Mitgestalter*innen gesucht

Das forumZUKUNFT entwickelt sich weiter.

Mit den neuen Möglichkeiten von Raum und Ort im Apollo Kreuzlingen möchte sich das forumZUKUNFT neu formieren und engagierte Menschen zusammenbringen, die sich von unserem Kernthema Nachhaltige Entwicklung angesprochen fühlen.

Das forumZUKUNFT sucht Mitgestalter*innen:

Möchtest du als Coach, Nachhaltigkeitsexperte oder Zukunftsmacher*in Teil sein vom forumZUKUNFT? Dein Expertenwissen teilen und gemeinsam neue Nachhaltigkeitsprojekte ankurbeln?

Wir freuen uns, dich kennen zu lernen!
Schreibe uns doch ein paar Worte zu deiner Motivation.

Was ist Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit ist ein Fitmachen für die Zukunft. Nachhaltig handelt, wer heute Gestaltungsverantwortung für morgen übernimmt und einen gerechten Ausgleich zwischen Nord und Süd, Arm und Reich sucht. Das Prinzip Nachhaltigkeit zielt auf schonende Ressourcenbewirtschaftung durch die Vernetzung ökonomischer, ökologischer und sozialer Entwicklungsaspekte.

Nachhaltigkeit geschieht in der kreativen Vernetzung von drei Dimensionen:

ÖkologieErhalt der Umwelt und der Natur, Schutz der Artenvielfalt, Klimaschutz, schonender Umgang mit der natürlichen Umgebung.
ÖkonomieQualitatives statt quantitatives Wachstum, Ressourcenschonung als Erfolgsgeheimnis der Wirtschaft, neue Wohlstandsmodelle der Zukunft.
KulturTeilhabe durch aktive Bürgergesellschaft, Wertebewusstsein und Innovation durch Bildung für Nachhaltigkeit, Politik von „unten“ durch neue Konsum- und Lebensstile…

Nachhaltiges Denken ist in allen Bereichen notwendig, beispielsweise beim Artenerhalt, der Ressourcenschonung, dem regionalen Einkaufen oder der innovativen Forschung. Nachhaltigkeit kann Impuls für Erziehung und Bildung zu Mündigkeit in der modernen Welt sein. Kindern gehört die Zukunft, sie haben ein Recht auf Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit ist ein universales Prinzip

Woher kommt Nachhaltigkeit?

Das Prinzip der Nachhaltigkeit wurde zuerst in der Waldnutzung entwickelt. Es braucht Jahrzehnte oder Jahrhunderte, bis ein Wald zu nutzbarem Holz herangewachsen ist. Das erfordert ein langfristiges und generationenübergreifendes Denken. Dafür hat Hans-Carl von Carlowitz den Begriff im Jahr 1713 für die Forstwirtschaft eingeführt.

Wofür steht Nachhaltigkeit heute?

Bei der UN-Konferenz von Rio (1992) hat sich die Völkergemeinschaft auf das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. Seitdem gilt „sustainable development“ als Querschnittspolitik für Armutsüberwindung, Ressourcenschonung und ein neues globales Wohlstandsmodell. Für diese Vision der Nachhaltigkeit wurde ein Handlungsprogramm für das 21. Jahrhundert (Agenda 21) als konkreter Fahrplan formuliert. Im Jahr 2015 haben die UN die 17 «Ziele für nachhaltige Entwicklung» (Sustainable Development Goals, SDGs) beschlossen, die von der Weltgemeinschaft bis 2030 umgesetzt sein sollen. Hierzu möchte das forumZUKUNFT aktiv beitragen.

Wer setzt Nachhaltigkeit um?

Die Agenda 2030 und die SDGs richten sich weltweit an Regierungen, an die Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und an die Wissenschaft. Die Umsetzung der Agenda und der Ziele erfordert nachhaltiges Denken und Handeln von allen Akteuren. Darüber hinaus kann Nachhaltigkeit Impuls für Erziehung und Bildung zu Mündigkeit in der modernen Welt sein. Kindern gehört die Zukunft, sie haben ein Recht auf Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit bedeutet für mich ganzheitliches Denken. Es bedeutet, mir darüber Gedanken zu machen, welche Auswirkungen mein Tun und Handeln auf meine Mitmenschen, unsere Umwelt heute und in Zukunft haben kann.

Felicitas

Global denken, lokal handeln mit dem forumZUKUNFT

Auf der ganzen Welt gibt es zahlreiche Organisationen und Netzwerke, in denen Menschen sich der notwendigen ökosozialen Transformation ihrer Lebensorte selbst annehmen.

Im forumZUKUNFT wollen wir zeigen, dass es schon ganz viele Lösungen gibt und noch mehr Menschen, die bereit sind, sich für eine zukunftsfähige Welt einzusetzen.

Indem wir beides zusammenbringen, unterstützen wir einander darin, genau dort wirksam zu werden, wo es am meisten zählt: in der Region, wo wir Zuhause sind.